Frauenrechte

violence against women, domestic, abuse-4209778.jpg

„Ich kann doch nicht mein eigenes Kind opfern“ – deutsche Familiengerichte untergraben Frauenschutz (03.2022)

Auch nach einer Trennung üben Ex-Partner häufig Gewalt gegen ihre Ex-Partnerinnen aus. Während der Umgangs- und Besuchszeiten wurden einer Studie von Monika Schöttle von 2009 zufolge 41% der Frauen erneut misshandelt, 15% der Kinder erleben ebenfalls Gewalt. Nach einer Trennung steigt die Gefahr von Frauen, von ihrem Ex-Partner getötet zu werden, um das Fünffache.

J.K. Rowling äussert sich zu Morddrohungen durch Transaktivisten. Währenddessen werden In Deutschland genderkritische Feministinnen durch Transaktivisten bedroht (11.2021)

Am vergangenen Montag äusserte sich J.K. Rowling auf Twitter über die Bedrohungen, welche sie seit Juni 2020 erhalten hat. Auslöser ihrer Äusserung war die Aktion von Transaktivisten vergangenen Freitag, in der diese ein vor J.K. Rowlings Haus geschossenes Foto auf Twitter teilten – mit klar erkennbarer Adresse. Ein kurzer Rückblick: Im Juni 2020 hatte sich Rowling auf Twitter dafür ausgesprochen, Begriffe wie „Menstruatoren“ oder „Menschen, die menstruieren“, nicht zu verwenden. Nachdem sie sich danach einer Welle aus – teils gewaltverherrlichendem und bedrohlichem – Hass und Vorwürfen der Transfeindlichkeit ausgesetzt sah, erörtere sie im gleichen Monat in einem Essay die Gründe, wieso frauenspezifische Sprache und Räume wichtig sind. Viele Medien, auch deutschsprachige, haben das Narrativ der Genderaktivisten übernommen, ohne auf die tatsächlichen Argumente von Rowling einzugehen. Hier kann der ins deutsch übersetzte Text von Rowling gelesen werden.

Solidarität für Leni Breymaier (10.2021)

Als Mitfrauen des Frauenkollektivs Fairplay für Frauen begrüßen wir es, dass die SPD für die Koalitionsverhandlungen mit Grünen und FDP Leni Breymaier für die Leitung der Arbeitsgruppe 17 zu „Gleichstellung, Vielfalt“ bestimmt hat.

Leni Breymaier schätzen wir seit vielen Jahren als engagierte Streiterin für das Nordische Modell und gegen die Ausbeutung von Frauen in der Prostitution.

justice, statue, dublin-626461.jpg

Analyse: Welches „dritte Geschlecht“? Wo BVerfG, Bundesärztekammer & Ethikrat irren (09.2021)

Uwe Steinhoff, Philosoph und Professor an der Universität Hongkong, hat die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum dritten Geschlechtseintrag „divers“ sowie die entsprechenden Positionen von Bundesärztekammer und Ethikrat einer gründlichen Lektüre unterzogen. Sein Fazit: Wenn Karlsruhe nicht zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und ideologisch motivierten Definitionen unterscheiden kann, sind Liberalismus, Demokratie und vor allem Frauenrechte gefährdet.

jogging, run, sport-2343558.jpg

„Sports Councils Equality Group“: Männer behalten körperliche Vorteile trotz Testosteron-Senkung (09.2021)

Die „Sports Councils Equality Group“ in Großbritannien hat festgestellt, dass Männer in Sportwettbewerben ihre körperlichen Vorteile gegenüber Frauen beibehalten, selbst dann, wenn sie ihre Testosteron-Werte reduzieren.