Links

Neuigkeiten

#WomenWontWheesht – Frauen sind nicht leise!

Die schottische Feministin Marion Millar erhielt vor kurzem von der Polizei einen Anruf, in dem sie für ein Interview in die Polizeistation...

14.7. + 3.8.: Infoabend Detransition

Einmal das andere Geschlecht und zurück:

Eine Detransitionerin berichtet

Am 19.5. wurde der Entwurf für ein Selbstbestimmungsgesetz im Bundestag beraten und abgelehnt - vorerst. Jetzt kommt es auf den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger an, die Politik über die Auswirkungen dieser Forderungen auf Kinderschutz, Jugendliche und Frauenschutzrechte aufzuklären.

Im Detail

Thematische Informationen zu den beiden Gesetzentwürfen von

FDP und Bündnis 90/Die Grünen zur „geschlechtlichen Selbstbestimmung“

Werdet aktiv!

Am 19. Mai wurden die Entwürfe für ein Selbstbestimmungsgesetz im Bundestag in 2. und 3. Lesung beraten. Sie wurden mit großer Mehrheit abgelehnt. Der FDP-Entwurf erhielt 181 Ja- zu 461 Nein-Stimmen, der Entwurf der Grünen 118 Ja-Stimmen zu 456 Nein-Stimmen.

Allerdings stehen im September 2021 die Bundestagswahlen an. Daher muss jetzt die Zeit genutzt werden, der Politik mitzuteilen, dass ihre Haltung zu Frauenrechten wahlentscheidend sein kann.

In Schweden, England und den USA rudert der Gesetzgeber nach Erfahrungen mit ähnlichen Selbstbestimmungsgesetzen übrigens mittlerweile zurück.

Was kannst du tun?

  •  Schreib in einer E-Mail an deine Abgeordnete in deinem Wohnbezirk in eigenen Worten, warum du gegen das „Selbstbestimmungsgesetz“ bist.

    Schreib Deinen Abgeordneten

    Hier findest du alle Abgeordneten: Link Du kannst diese nach Postleitzahl sortiert anzeigen.

  • Informiere deine Bekannten, Freundinnen, Freunde und Verwandte

 

Unsere 10 Gebote für Mädchen- und Frauenrechte

Fragen an euch

Ich bin für Fairplay für Frauen, weil ...

2021 fragen wir Frauen und Mädchen: Weshalb setzt ihr euch für geschlechtsbasierte Rechte ein? Wir möchten wissen, wie sich aktuelle Problematiken wie Sexualisierung in der Gesellschaft oder Genderstereotypen auf euch persönlich auswirken.

Über uns

Das Bündnis Fairplay für Frauen setzt sich über Aufklärung, Analyse und Aktionen dafür ein, die Rechte von Frauen und Mädchen besser zu schützen. Damit helfen wir, die Debatte zu versachlichen und geben EntscheidungsträgerInnen die Orientierung, die sie für eine evidenzbasierte Politikgestaltung benötigen, die für alle fair ist. Unser Anliegen ist eine respektvolle Debatte.

Weitere Themenfelder

Sexualität und Körper

Sprache

Geschlecht und Gendertheorie

Diese Seite wird noch mit informativen Inhalten und Artikeln gefüllt. Stay tuned.